Erreiche deine Ziele mit dem Kaffeebohnen-Schritt

Passüberquerung bei 5300 m.

Trekking in Ladakh – hohe Ziele in jeder Hinsicht

Ich hatte heute die wunderbare Gelegenheit, mit Tina Meier, der Dranbleib-Expertin zu schnacken. Wir unterhielten uns über Ziele, Ängste und Strategien, den eigenen Träumen zu folgen. Den Link zum Video findest du unten.

Sie arbeitet mit dem Motorrad in der Wüste, ich gehe mit meinen Coachees gern ans Meer.  Wir stellten unterschiedliche Schritte fest, die zu gehen sind, um das eigene Ziel zu erreichen.

Deine Schritte:

Der erste, sich erst einmal klar zu machen, was man eigentlich will. Sich Wünsche und Träume einzugestehen ist nicht immer ganz leicht, gibt es doch viele „Ja-Aber“. Wenn man sich dann aber klar ist, was man will, passiert folgendes: deine Angst hat ihren Auftritt. Die Angst ist die Wächterin, die auftaucht, wenn wir uns aus unserer Komfortzone heraus bewegen, um Neues auszuprobieren. Da gibt es die Angst, es nicht zu schaffen, sich zu blamieren, zu langsam zu sein, zu groß, zu klein…Das Kopfkino fängt an – du kennst das bestimmt.

Wichtig ist, sie sich klar zu machen, was hinter deinen Ängsten steht – und mutig weiter zu gehen. Mut ist weiter zu laufen trotz der Angst. Dann beginnt der individuelle Weg mit seinen persönlichen Herausforderungen – und Lösungen. Ich bin davon überzeugt, dass es immer eine Lösung gibt – manchmal muss man nur etwas suchen.

Oder „Fremdhirne“ denken lassen, also einfach mit anderen schnacken, die vielleicht in einer ähnlichen Situation sind. Man kann sich Coaching buchen – ein Coach ist, wie im Sport, jemand, der einer darin hilft, sich zu entwickeln und die eigenen Ziele erfolgreich zu erreichen.

Wenn man erstmal sein Ziel erreicht hat, gibt diese Erfahrung Kraft und Selbstbewusstsein. Man fühlt sich stärker, das nächste Ziel anzugehen. Allein die Erinnerung, etwas geschafft zu haben gibt einen Selbstvertrauen, auch andere Herausforderungen zu bewältigen. In der Psychologie heißt es Selbstwirksamkeit. Eine Kompetenz, von der man ausgeht, dass sie die Kompetenz der Zukunft ist, um in einer komplexen Welt gut klar zu kommen. Und das macht dann einfach auch mehr Spaß.

Also, ich bin gespannt, was du zu unserem Video sagst.

Hier kannst du auch noch hören, was es mit den Kaffeebohnen-Schritten auf sich hat.

https://youtu.be/rP35ANuR69k

Ich freue mich, von dir zu hören.

Und wenn du mehr Inspirationen im DENKRAUM bekommen möchtest, trage dich hier ein:

http://bit.ly/2Aqnn0C

Also, viel Erfolg und Mut, bei allem, was du tust.

Renate